Cover Image of NT07: Klimaschutz auf der Kläranlage

NT07: Klimaschutz auf der Kläranlage

 

Für unser siebtes Treffen am 9. März in Kirchahorn haben wir ein Thema gewählt, das in vielen Kommunen ohnehin recht weit oben auf der Tagesordnung steht: Klimaschutz und Energieeffizienz in Kläranlagen.

Der technische Fortschritt hat in den letzten Jahren viele Möglichkeiten geschaffen, den Energieaufwand bei der Abwasserbehandlung zu reduzieren: Plattenbelüfter, effizientere Motoren, Schraubenverdichter, Schlammtrocknung oder Klärgasverstromung sind nur einige der oft genannten Schlagworte. Trotzdem sind die Kläranlagen in vielen Kommunen nach wie vor die größten Stromverbraucher. Vielerorts herrscht Sanierungsbedarf, zudem entsteht durch schärfere gesetzliche Vorgaben (siehe Klärschlamm-Problematik) zusätzlicher Handlungsdruck.

Hinzu kommt, dass Klimaschutz nicht nur durch Energieeffizienz, sondern auch durch Verbesserungen im Prozessablauf erreicht werden kann. In dieser komplexen Gemengelage wollen wir auf verständliche Weise über die Möglichkeiten informieren, den Treibhausgas-Ausstoß zu senken. Außerdem wollen wir Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten für Eigenstromerzeugung vor allem in kleineren Kläranlagen genutzt werden können.